about

Ich entstamme einer Zeit, in der digitale Bildbearbeitung noch kein fester Bestandteil eines Fotos war.

Beeinflusst von Super8- und Dia-Abenden besaß ich bereits mit 16 eine umfangreiche Foto-Ausrüstung und widmete mich zunächst der Natur- und Makrofotografie.

1986 wurde es dann „ernster“ ….. ich filmte mit der PVW und UVW Serie von Sony, dem damaligen BETA-CAM Format mit 1/2 Zoll CCD Sensoren und absolvierte eine 2 jährige Ausbildung bei der Firma B&T in Marburg.

Ich lernte in diesen Jahren viele professionelle Video-Produktionen und Studios kennen. Die Fotografie blieb jedoch zunächst mein Schwerpunkt.

Insgesamt habe ich über zwei Jahrzehnte analog fotografiert. Heute arbeite ich „digital“. Aber ich fotografiere noch so wie ich es damals gelernt habe. Mit einer klaren Vorstellung. So, als stünden mir nur wenige Aufnahmen zur Verfügung.

 

Mein Bildstil

Meine Vorliebe gilt der puristischen und authentischen Erzählweise.

Ich mag es hell und klar. 
Ich verzichte auf das Überhöhte.

Die Kamera soll nah sein,
ohne sich hierbei zu vervollständigen.
Weiß bleibt Weiß und wann immer es möglich ist, reduziere ich auf das Notwendigste. 

Ich arbeite ohne Schnörkel und setzte Technik stets so sein, dass  Zufallsprodukte immer ausgeschlossen sind.

Was mir wichtig ist

Die Atmosphäre am Set,
die Dreharbeiten,
das Shooting …
all das soll allen in guter Erinnerung bleiben.

Dies ist auch für ein gutes Ergebnis von entscheidender Bedeutung.  
Schließlich ist alles was vor der Kamera passiert nicht mehr 
als ein Spiegel des Fotografen.