Architekturfotografie und Immobilienfotos

Architektur- und Immobilienfotografie

Geometrie, Formen, Licht und Farben: Als Fotograf begeistert mich die Architekturfotografie ganz besonders. Begonnen habe ich als Interieurfotograf, im Jahr 2008. Nachdem ich für viele Architekten, Bauträger, Eigentümer und Makler Immobilienfotos erstellt hatte, ist die Architekturfotografie in den letzten Jahren zu einem meiner Fachgebiete geworden.

Nachdem ich 25 Jahre in Köln gelebt habe, bin ich 2020 in das Bergische Land gezogen. So fotografiere ich heute Architektur und Interieur nicht nur im Rheinland, sondern auch überall in NRW. Über die normale Perspektive hinaus sind auch Aufnahmen mit Drohnen möglich. Ob nun Fotografie oder Film: Architektur und Interieur in Szene zu setzten, erfordert echtes Handwerk und besonders hochwertiges Equipment.

Licht muss fließen

Licht ist für die Ordnung eines Raumes wichtig. Für mich ist es eine sinnliche und auch intellektuelle Aufgabe, eine Haus, eine Wohnung, einen Raum zu fotografieren. Nichts ist bei einem Haus zufällig an diesem oder jenen Ort. Kein Gegenstand und selbst minimalistisch ausgestattete Räume sind Gedankenlos einfach so gemacht worden und nicht weniger als der fotografisch höchste Standard hat für mich daher auch ein Abbild dessen verdient.

Das Wechselspiel von Materialen

Wohnträume sind so unterschiedlich, wie ihre Bewohner selbst. Für einen Bau braucht es Experten, die Visionen und Wünsche umsetzen können. Als Fotograf für Architektur ist es meine Aufgabe das Ergebnis dieses kreativen Prozesses bildhaft darzustellen. Schönheit hat etwas mit verstehen zu tun und jedes liebevolle Heim ist schließlich ein Stück Zuwendung.  Prioritäten setzt jeder Mensch anders, ob bei der Architektur, dem Interieur oder auch beim Fotografen. Letzten Endes stellt sich daher immer bei allen wertvollen Dingen die Frage: „Leiste ich mir das, leiste ich mir das nicht“.  Immobilienfotografie, Architektur, Interieur, Licht und Strukturen in Szene setzen ist mehr als ein Handwerk.